0
Registrieren
Einloggen
E-Mail:  
Passwort:
  Passwort vergessen?
Bioland
Eu Bio
Bayerisches Bio-Siegel
Slowfood

Ein Senf mit Biographie

Man könnte sagen: Das klingt nach einem Film, ist mal eben ausgedacht. Aber es ist eine wahre Geschichte, mitten aus dem Leben. Als kleiner Süßer kam der Münchner-Kindl-Senf in der Zeit um 1920 auf dem Münchner Viktualienmarkt zur Welt. Putzig und schüchtern, wenn man so will. Nicht ahnend, welche Erfolgsstory er eines Tages schreiben würde. Ausgerechnet er, der doch als reines „Mitgebsel“ gedacht war – als herzige Aufmerksamkeit einer Metzgerfamilie an ihre Kunden. Seine Macher rührten ihn stolz nach Bauernrezepturen an. Sie füllten den Senf in kleinen Mengen von Hand ab und reichten ihn zu den Fleisch- & Wurstwaren. Bis immer mehr Münchner „so einen“ haben wollten: Standlnachbarn, Kunden, Wirtshäuser… Der Süße brauchte einen Namen und kam als eigenständiges Produkt groß raus. 



Über 25 Sorten feinster Aromaspezialitäten verlassen inzwischen als Bioware die Senf- & Feinkost-Manufaktur, die von Anfang an den Namen „Münchner Kindl“ als Firmenlogo trägt. Ja, das Unternehmen ist gewachsen im Laufe der Jahre. Aber seine Selbsttreue ist geblieben. Sein Anspruch, stets den bestmöglichen Geschmack eines Produkts zu erschaffen – und dabei die Ursprünglichkeit aller Zutaten zu erhalten, ihre Echtheit. „Das ist eine alte Münchner- Kindl-Familieneigenschaft“, so sagen die heutigen Firmenchefs, „die all unsere Senf- & Feinkostprodukte in sich haben“.


Geschäftsführer Theo Hartl


Geschäftsleitung, Catalina und Lisana Hartl